Zukünftiges

Nachdem fast alle Produktionen in folgende Spielzeiten verschoben wurden bereitet Nadine ihre kommenden Rollendebüts und neues Konzertrepertoire vor. Auf der Kalenderseite sind die vorläufigen Termine bis zum Sommer aufgelistet.

Summer workshop etc.

Alle Frühjahrs-, Sommer- und Herbstengagements wurden nach den Covid-19 Verordnungen gestrichen oder verschoben. Nadine bereitet derweil kommende Partien vor und hat als Dozentin auch an einem virtuellen Workshop für junge Sänger teilgenommen. Trotz allem hat sie noch keinen Drang verspürt, zu backen...

Orphée in Salzburg

In Barrie Koskys "Orphée aux enfers" bei den Salzburger Festspielen gab Nadine ein ungewohntes Rollendebüt als Cupidon. Die gefeierte Produktion unter der musikalischen Leitung von Enrique Mazzola wurde u.a. auf ARTE übertragen und ist dort in der Mediathek abrufbar; später wird sie als DVD erscheinen. Die Co-Produktion wird im Frühjahr 2021 an der Komischen Oper Berlin wiederaufgenommen. 

Gala für neues Festival

Für die Eröffnungsgala der neuen Weinviertler Festspiele an der tschechisch-österreichischen Grenze wurde Nadine angefragt, neben illustren Kollegen unter dem Dirigat von Matthias Fletzberger und Levente Török Ausschnitte als Erda und Dalila zu singen. Das Video der "Siegfried"-Szene kann hier gefunden werden:

https://www.facebook.com/watch/?v=593097821568780&extid=0fjoZm31R9NECV4B

Corona- Ausfälle

Leider fallen bis auf Weiteres alle Engagements des Frühlings und Sommers aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie aus, die Wiederaufnahme des "Pelléas" an der KOB, die Wesendoncklieder mit der Zuger Sinfonietta, Rheingold und Siegfried in Chemnitz, Beethovens Neunte in Wiesbaden, Götterdämmerung bei den Budapester Wagnertagen, sowie Siegfried konzertant bei den Bregenzer Festspielen. Wir hoffen auf bessere Zeiten, wenn wieder live Musik und Theater gespielt werden können. Bleiben Sie gesund!

Siegfried in Chemnitz

Für eine erkrankte Kollegin sprang Nadine kurzfirstig als Erda im Siegfried am Theater Chemnitz ein und freute sich über das Wiedersehen auf der Bühne mit vielen Bayreuther Sängerkollegen.

Rückkehr zum Hügel

Ein unerwarteter Anruf der Bayreuther Festspiele mit der Einladung, beim Videoprojekt "The Loop of the Nibelung" für den diesjährigen Diskurs Bayreuth vom dänischen Komponisten Simon Steen-Anderson resultierte in ein paar schönen Tagen mit Filmarbeiten in und um das Bayreuther Festspielhaus. Der fertige Film ist hier online: 

https://www.bayreuther-festspiele.de/programm/diskurs-bayreuth/diskurs-2020/

Magic Flute in London

Eine neue Zauberflöte erwartete Nadine in der legendären David McVicar Inszenierung am Royal Opera House Covent Garden, wo sie ihr lang ersehntes Debüt gab, 22 Jahre nach Abschluss Ihres Bachelors an der Royal Academy of Music. Mit Leo Hussain am Pult und wunderbaren Kollegen, Kritiken gibt es schon auf der Presse-Seite. ->

Mahler und Wagner

Mahlers Auferstehungssymphonie mit Ádám Fischer und den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle Düsseldorf im April war ein großer Erfolg.  Die drei Konzerte vor begeistertem Publikum wurden außerdem für eine CD-Einspielung aufgenommen, die Ende des Jahres erscheinen soll.  Ein Benefizkonzert für das Staatstheater Augsburg brachte vor Ostern viele illustre Wagnersänger für eine sensationelle "Walküre" in festspielwürdiger Besetzung zusammen.